Follower

Dienstag, 26. April 2016

Selbstgemachtes Suppengewürz

Hallo,

weniger am Basteltisch, dafür mehr in der Küche und im Garten.

Seit Langem möchte ich weniger Fertigprodukte wie Suppenwürfel verwenden, um von 
ungewünschten Geschmacksverstärkern und im Labor erzeugten Aromen wegzukommen.

Vor einigen Jahren habe ich Gemüse kleingeschnitten, getrocknet und gesalzen 

Dieses Mal
wurden 500gr. Karotten,
500 gr. Sellerie
3 Zwiebeln,
3 Stangen Lauch
eine Knoblauchknolle 
ein Bund Petersilie
und eine Hand voll frischer Oregano
500 gr Salz (als Konservierungsmittel)
zerhäckselt , vermengt und in Schraubgläser abgefüllt
um in Suppen und Sossen verwendet zu werden.


liebe Grüsse

Annette

Kommentare:

Tieva Design hat gesagt…

Interessant, was man alles selbst machen kann, wobei ich so etwas noch nie gekauft habe... irgendwie geht es auch ohne ;o)
Viele Grüße
Gabi

Swaantje hat gesagt…

Hallo liebe Annette,
sowas ist eine wirklich feine Sache.
Die Industrie probiert soviel aus und man verliert
den Geschmack...den echten Geschmack.
Sobald man selber ein bisschen ausprobiert, hat man
Spaß dran..Gewürze neu zu entdecken...so wie man es sich wünscht...gesund und ohne Quatsch drin ;o)
Toll gemacht,Annette..
Wünsche einen schönen Tag.
Herzliche Grüße
Swaani