Follower

Sonntag, 31. Mai 2015

Ende gut alles gut??

Herzlich Willkommen,

heute ein Post negativ, und dennoch positiv

Am  Mittwoch 20.Mai war es soweit, der Schlupftermin unserer Küken, die Lotte ausbrütete. Doch als ich nach den Kleinen schauen wollte,   entdeckte ich im Käfig am Ausgang einen Kükenkörper ----- ohne Kopf  :(

Ich befürchtete, dass eine Hühnertante das Kleine getötet hat, als Lotte aus ihrem Nest herausging um ihre Bedürfnisse zu verrichten.

Als am Donnerstag mein Mann nach dem Rechten schauen wollte kam er dazu als Lotte dieses frisch geschlüpfte Küken immer hinter die Augen pickte und es dann durch die Luft schleuderte.
Da nahm er das Kleine heraus und wir setzten es unter die Wärmelampe

Als wir nach den restlichen Eier schauten, waren die verschwunden, es wären noch 2 weitere gewesen.

Bestimmt hat sie das gleiche Schicksal getroffen wie das kleine Zwergchen am Mittwoch.
Wir können das nicht mehr aufklären
Die Natur ist einfach unberechenbar....


Lottes Brutinstinkte waren super doch leider hat sie für die Küken keine Mutterinstinkte entwickelt :(


 Lea hat sich immer sehr fürsorglich um das Kleine gekümmert, es durfte sogar mit ins Bett :)


Doch ein wahres Tierleben ist das natürlich nicht, deshalb sind wir ganz arg froh und dankbar, dass wir am Wochenende eine liebe Bekannte gefunden haben, deren Kücken zum gleichen Zeitpunkt geschlüpft sind, und die unseren kleinen Pechvogel  unter eine Glucke mit Muttergefühlen untergeschoben hat, dort ist es jetzt prima aufgehoben.


So schön es für Lea gewesen wäre das Küken zu behalten, ist es so für das Kleine die beste Lösung,....

Liebe Grüße , bis bald

Annette


Kommentare:

renate50 hat gesagt…

Ja liebe Familie, leider ist es auch in der Tierwelt so wie bei uns Menschen : jedes Tier verkraftet Stress-Situationen anders. Soetwas ist nicht selten, wir hatten mal eine erstgebärende Kaninchenmutter, die auch alle 8 Babies getötet hat. Sie selbst kam dann bei uns in die Bratpfanne. Aber es ist auch gut, dass eure Kinder solche traurigen Erlebnisse mitbekommen, dass prägt sie für`s Leben. Ich wünsche euch einen guten Sonntag ! Renate

Kartenstempeltina hat gesagt…

Das tut mir leid für die kleinen, manchmal ist die Natur halt grausam. Hoffe das kleine kommt durch. Drück ihm die Daumen. Liebe Grüsse Bettina

Swaantje hat gesagt…

Liebe Annette,
das sind ja Nachrichten...

Das Wunderbare ist das ihr aufgepaßt habt
und das kleine "eine" Küken gerettet habt !
So traurig man ist, das die Natur auch so ist.
Wie wundervoll das eine andere Hühnermutti das kleine Ding gleich aufnahm und mit ganz viel Liebe überschüttet..ohne viel Federlesen.
Ich wünsche dem Küken eine schöne Zeit und euch...das
so etwas nicht mehr passiert.

*drück dich lieb*
Liebe Grüße
Swaani


ah-Kreativ-Werkstatt hat gesagt…

Hallo liebe Annette,
die Natur kann halt auch sehr grausam sein, aber zum Glück konntet ihr dem kleinen Küken helfen und es hat eine echte Chance zu überleben.... ich lese Deine Berichte sehr gerne.... weiter so.
LG-Antje

Elborgi hat gesagt…

wie süss sie sind- ganz schön gross geworden
GLG
Elma