Follower

Montag, 25. August 2014

Vor unserem Urlaub...

Hallo und lieben Dank für Eure Kommentare,

vor unserem Urlaub wollte ich Euch nochmals 
dieselben Brote nur mit anderen Einschnitten zeigen

das erste unser M*O*Z*A*R*T*Brot dieses Mal länglich

 und das Landfrauenbrot dieses Mal aufgeteilt und leider etwas dunkel geworden....




Ich wünsche Euch hoffentlich noch ein paar schöne Spätsommertage
und verabschiede mich bis zum September wir fahren nach Südfrankreich, dort ist es sicher ein paar Grad wärmer als hier :)
Wir haben begonnen zu packen und sind im Reisefieber

Ganz liebe Grüße 

Annette

Donnerstag, 21. August 2014

M*O*Z*A*R*T Brot

Hallo  und lieben Dank für Deinen Besuch und Deinen Kommentar :)

Ich freu mich dass Du da bist


*M*O*Z*A*R*T* Brot nennen unsere Kinder dieses Brot
warum weiß ich auch nicht
es ist kein Marzipan geschweige denn Pistazie noch Nougat darinnen

Sondern
200 g Weizenmehl
300 g Vollkornmehl
1 TL Salz
400 ml Wasser
10g frische Hefe
1 Hand voll Hirse
1 Hand voll Sesam
1 Hand voll Leinsamen
1 Hand voll Nüsse
(das kann variiert werden, je nach dem was ich im Schrank habe :)

den Teig ca 1 h auf das doppelte Volumen aufgehen lassen
den Backofen auf 200°C vorheizen
den Teig nochmals kurz kneten, zu einem Brot formen,
auf ein Backblech setzen, mehlen, oben einschneiden,

die Fettpfanne mit ca 1/4 l Wasser füllen

das Brot bei 200°C  ca 45 Minuten backen


von innen:


Liebe Grüße & bis bald

Annette

Montag, 18. August 2014

Grillen

Hallo,

wie Du weißt waren wir gestern Grillen
mein Beitrag fürs Buffet waren Fougasses
und mein Kräuterquark

Falls Du den Quark nachmachen willst

250 g Magerquark
250 40% Quark
3 Knoblauchzehen durch die Knoblauch - Presse
1 kleine Gurke mit Schale hobeln oder in kleine Julienne Streifen schneiden
1 kleine Zwiebel würfeln
1 Hand voll Schnittlauch kleinschneiden
Pfeffer & Salz nach Geschmack

alles gut verrühren
Fertig



Für die Fougasse
500g Mehl 550
10 g Hefe
10g Salz
350 ml Wasser

Wie`s gemacht wird:
https://www.youtube.com/watch?v=o6gFnXXPQk8
ich habe kleinere Teigteilchen genommen
sie sind so toll knusprig und schmecken fast wie Pizzabrot

Das Buch von Richard Bertinet "Brot für Genießer"
kann ich jedem Hobbybäcker nur empfehlen

Es hat allen lecker geschmeckt

liebe Grüße  & bis bald

Annette

Sonntag, 17. August 2014

Bauernbrot mal anders

Hallo,

endlich, nach scheinbar unendlichen Regentagen mit Herbstwetter mal wieder ein schöner Tag 
Heute Nachmittag waren wir  mit meinen Kolleginnen & Familien grillen, schön fast alle auf einmal beieinander zu haben, das ist bei der Arbeit nie der Fall, da wir alle nur Teilzeit arbeiten.
Ab Montag haben wir 3 Wochen Urlaub, das haben wir uns auch verdient. :)

Dieses Brot gab es gestern zum Abendessen



Falls Du es nachbacken willst:

450 g Weizenmehl 1050
70 g Roggenmehl
1 EL Sauerteig (getrocknet)
2 TL Salz
1/2 Würfel Hefe (ersatzweise 1 P Trockenhefe)
320 g Wasser
1 EL Öl (hab Olivenöl genommen)

Alle Zutaten ca 5 Min gut verkneten

den Teig gehen lassen (doppelte Größe)



nochmals kurz kneten und mit den Händen einen schönen Laib formen

Den Backofen auf 250°C vorheizen

Den Laib auf ein Backblech setzen, leicht mit Wasser einstreichen 
auf der Oberseite mit dem Messer einen Kreis
einschneiden, das Brot leicht mehlen, den Teig erneut gehen lassen
(ca 1/2 Stunde)
Das Brot in den Backofen geben ( ca mittlere Schiene)

in die Fettpfanne (unterste Schiene) ca 1/4 l Wasser einfüllen damit das Brot schön knusprig wird

Das Brot bei 250°C ca 10 Minuten backen
den Backofen auf 180 °C herunterdrehen und weitere 30 Minuten backen

Achtung beim Öffnen des Backofens: es ist sehr heiß, nicht nur wegen des Backens an sich, sondern auch wegen des Wasserdampfes

Das Brot vor dem Verzehr gut auskühlen lassen

einen Guten Appetit

Liebe Grüße und bis bald

Annette

Samstag, 16. August 2014

Apfel - Nusskuchen

Hallo  und lieben Dank fürs Vorbeischauen,

zur Zeit gibt es sooo viele Äpfel
derzeit sind die "Jakob Fischer" reif
daher habe ich meinen Nusskuchen in einen Apfel-Nuss Kuchen umgewandelt.
Und weil meine Kastenform klein ist, gab es gleich noch ein paar Muffins dazu

Rezept:

200 g Butter/Margarine
200 g Zucker
1 P Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
300 g Mehl
1 P Backpulver
200 g gemahlene Haselnüsse
1/8 l Milch
Fett und Semmelbrösel für die Backform
ggf Muffinsförmchen

Zusatz: 2 Äpfel

für den Guß:
150 g Puderzucker
3 EL Wasser

(ich nehme meist mehr, sonst ist der Guß für mich zu zäh zum Verpinseln)

Den Backofen auf 175°C vorheizen

Fett, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren
Die Eier nacheinander dazugeben
Mehl, Haselnüsse und Backpulver vermischen und mit der Milch zufügen und verrühren

Eine Kastenform (30 cm) einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen
den Teig einfüllen

Die Schale und das Kerngehäuse von den Äpfeln entfernen 
die Äpfel vierteln und die Aussenfläche (die nachher oben ist) der Äpfel  einritzen/schneiden und die Äpfel leicht in den Teig eindrücken

Den Kuchen bei 175°C auf unterster Schiene ca 1 Stunde backen

(Falls Du Muffins dazumachst sind sie nach ca 25 Minuten fertig (Gartest mit einem Zahnstocher machen) )

wenn beim Gartest kein Teig mehr am Zahnstocher klebt
Kuchen aus dem Ofen nehmen 


und mit dem Guß bestreichen

Vor dem Genießen den Kuchen auskühlen lassen 



Das Tolle an diesem Kuchen ist, dass er immer so locker ist
ohne dass man die Eier trennen muss 

Hab ein wunderschönes Wochenende

Liebe Grüße

Annette

Freitag, 15. August 2014

Landfrauenbrot

Hallo und lieben Dank fürs Vorbeischauen,

wie ich gestern schon berichtet habe, backe ich schon länger unser Brot selber, heute ist es eine Art Bauernbrot geworden und es ist schon fast verputzt :)




falls Du es nachbacken willst:

850 g dunkles Weizenmehl 1050
150 g Roggenmehl 1150
1/2 Würfel Hefe zerbröselt
750 ml Wasser
20-25 g Salz
Mehl zum Bestäuben
Wasser

Alle Zutaten gut miteinander verkneten (ca 5-10 Minuten)
den Teig etwa 3 Stunden gehen lassen
Den Ofen auf 250°C vorheizen
den Teig nochmals durchkneten und ein Brot formen 
aufs Backblech setzen und 
das Brot oben mit Mehl bestäuben und einschneiden 
die Fettpfanne unten im Ofen mit 1/2 l Wasser befüllen
(damit gibt es einen knusprigen Rand) 
das Brot 30 Minuten (bei 250°C) backen
den Ofen auf 180°C herunterdrehen
und weitere 30 Minuten backen

vor dem Essen gut auskühlen lassen

Guten Appetit  

Sei lieb gegrüßt & hab einen schönen Tag

bis demnächst


Annette

Donnerstag, 14. August 2014

Ferienbeschäftigung

Hallo

es ist mal wieder lange her seit dem letzten Eintrag
Endlich Urlaub :)

Basteltechnisch herrscht hier immer noch eine Flaute
Derzeit backe ich gerne Brot
und denke über die Anschaffung einer Knetmaschine nach,
kennst Du Dich damit aus oder hast Du einen Tipp?

Unsere Hühner wachsen und seit 4 Wochen kräht unser Hahn Menin
Die Damen legen noch keine Eier, mal sehen wann sie damit anfangen :)

Nachdem ich diese Woche noch arbeiten war
und den Kindern aufgrund des schlechten Wetters immer wieder langweilig ist
waren sie heut beim Sommerferienprogramm unserer Gemeinde
Sie haben diese tollen Körbe hergestellt



Was machst Du und oder Deine Kinder in den Ferien


liebe Grüße bis hoffentlich bald

Annette